Rezension auf SPON

Darüber freuen wir uns: Eine schöne Rezension von Hans Hielscher zu Brötzmann, Gespräche bei SPON: “Brutale Musik für eine brutale Gesellschaft“:

Doch statt einer Hagiografie entstand eine interessante Abhandlung über die Kunst- und Politik-Szene in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts. Brötzmann erzählt, wie er zum Free-Jazz kam, wie seine Musik in Deutschland, den USA und Japan aufgenommen wurde. Er schildert die Armut von Künstlern, die sich dem Mainstream verweigern, beantwortet Fragen zu Drogen und Sexualität im Musiker-Milieu. Brötzmanns Gespräche mit Bauer bieten lohnenden Lesestoff – auch für die vielen, die seine Musik nicht mögen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jazz, Musik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.